Wie Kerstin zum Bloggen gekommen ist

Kerstin in Aktion

Mein Name ist Kerstin und ich bin Bloggerin.

Aus Leidenschaft und Überzeugung, weil es mir Spaß macht und ich in dieser Zeit viel gelernt habe. Über mich und andere.

Wie ich zum Bloggen gekommen bin? Was für eine Frage.

Durch Zufall. Und Unwissenheit, denn ich wußte damals nicht, dass ich gebloggt habe.

Lange Zeit hatte ich einen Fanclub mit Messageboard betrieben und nachdem es dort einige unerfreuliche Vorkommnisse gab, wars das. Aber mir hat das Schreiben fürs Internet Spaß gemacht und so habe ich überlegt, was tun.

Meine Idee – ich schreibe über das was mir Spaß macht und mich interessiert. Nicht gut, denn das war viel zu viel und meine Leser wussten nicht was sie erwarten konnten. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, dass man sich inhaltlich festlegen sollte/muss. Nicht einfach für mich und noch heute verfalle ich in die alten Muster. Aber davon habt Ihr Euch auf meinem Blog „Ein zweiter Blick“ überzeugen können. Mehr lesen

Meinungen und Geschmäcker sind verschieden

Liebe Blogger*innen.

Ein weiterer Zoomtreff im allerkleinsten Rahmen liegt hinter uns und einmal mehr haben wir gemerkt, dass gerade die Runden im kleinen Kreis Detailtiefe beweisen.

Was ist geschehen?

Gegenseitig haben wir wirklich kritische Blicke auf unsere Webseiten geworfen und auch die kleinste Unebenheit in der Benutzerfreundlichkeit aufgespürt. Sicherlich noch bei Weitem nicht alles gefunden. Der Tenor war klar – täglich sollte zumindest ein klein wenig an den Seiten gearbeitet werden.

Eine Sache ist mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Je nach Gruppe, wo man seine Seite oder eben auch sein Projekt vorstellt, differiert die Ausgangsposition der Feedbackgebenden. Also Vorwissen und Vorstellung, was auf einer Webseite passieren soll, unterscheiden sich stark und gehen nicht selten diametral auseinander. Feedback ist also nicht gleich Feedback und es sollte einem selbst immer bewusst sein, wo und an wen man seine Fragen richtet. Einmal mehr ist mir bewusst geworden, wie stark sich die Persönlichkeit in einer Webseite widerspiegelt.

Sehr spannend.

Wir werden da dran bleiben und wenn auch Du Lust hast, unseren Treffen rund ums Bloggen, WordPress, Fotografie und Social Media beizuwohnen, dann schreib´ uns jetzt gleich eine mail.

Sobald der nächste Termin raus ist, findest Du ihn in der Seitenleiste.

Lass es Dir bis dahin gut gehen.

Bloggertreff via Zoom 12.02.21

Tja Ihr Lieben. Noch immer sitzen wir alle im gleichen Boot – würden gern rudern und dürfen doch nur Trockenübungen machen. Von einem BarCamp in Echtzeit sind wir im Moment weit entfernt. Dennoch werkeln die meisten Blogger, Instagramer, Pinterester wie verrückt. Immer wieder gibt es was am Blog zu optimieren, zu kreieren, vielleicht auch mal zu kritisieren oder auch zu wertschätzen.

Voneinander – Füreinander

Das soll weiterhin unser Motto sein. Und so laden wir Euch ein, mit uns an Euren Blogs zu arbeiten. Wir treffen uns zunächst virtuell – sobald es wieder geht auch gern life und in Farbe. Das werden wir spontan und je nach Teilnehmern entscheiden. Auch die Themen stehen und fallen mit den Fragen der Anwesenden.

Du kannst einbringen was Du möchtest und wer eine Idee oder Antwort hat – gibt sie Dir. Über diesen lockeren Austausch, bleiben wir im Kontakt und schieben uns gegenseitig in unserem Bloggerdasein an. Wir schauen gemeinsam auf eine Webseite – und brainstormen einfach mal. Ganz egal, ob Du kompletter Neuling oder alter Hase bist, jeder ist herzlich willkommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei und basiert auf dem einfachen Prinzip „Geben und Nehmen sollte immer im Ausgleich sein“.

Viele von Euch bloggen nebenberuflich. Da ist es nur normal, das Dinge auf der Strecke bleiben oder einfach mal die Zeit für die Recherche fehlt. Dabei gibt es so viele Dinge anzuschauen. Zum Beispiel:

  • das Blogdesign generell
  • Social Media
  • Bloginhalte finden
  • das Blogtheme
  • Schriften
  • DSGVO
  • Pagespeed

Ach – ich könnte die Liste unendlich weiterführen. Sie wird wahrscheinlich auch nie abgearbeitet sein. Unser Ansatz ist „dranbleiben“. Denn wieviele Blogs werden geschlossen oder schlummern im Dornröschenschlaf oder liegen im pandemischen Delirium.

Wann? und  Wie

Wann: 12.02.21

Uhrzeit: 16.00 Uhr – 18.00 Uhr

Wie: virtuell via Zoom / den Link gibt es nach Anmeldung via e-mail

 

 

 

 

 

 

 

 

BarCamp am 19.09.20 abgesagt!

Ihr Lieben Blogger – dieses Jahr hat es in sich. Veranstaltungen werden geplant und reihenweise wieder abgesagt. So nun leider auch unser Reiseblogger BarCamp in Potsdam. Erste Anmeldungen waren da, die Vorfreude eigentlich groß …doch irgendwann begannen die Anmeldungen zu stagnieren. Das zeigt uns, dass die meisten von uns – von Euch doch sehr vorsichtig sind und das ist gut so. So richtig fest legt sich im Moment keiner – ein Phänomen, was sich durch die komplette Reisebranche zieht.

Um jedoch ein BarCamp, wie wahrscheinlich jede Veranstaltung, halbwegs interessant und abwechslungsreich zu gestalten und auch strukturiert zu planen, braucht es eine gewisse Zahl von rechtzeitigen Anmeldungen.

Wir sind also nun zu dem Schluß gekommen, dass wir höchstwahrscheinlich die bis zum 19.09.20 notwenige Mindestteilnehmerzahl nicht erreichen werden und haben uns zur Absage entschlossen.

Mal sehen, wo uns das alles noch hinführt. Wir, also Kerstin und ich, sind ja immerhin in der glücklichen Lage, unser Bloggerdasein – wenn auch sehr ehrgeizig aber dennoch nicht hauptberuflich zu betreiben. Uns so sind wir einerseits schon traurig, dass das BarCamp diesmal nicht im geplanten Format stattfindet – andererseits durch die Absage jedoch nicht existentiell bedroht. So können wir sagen  – ok – gibt wirklich schlimmeres. Bleibt die Vorfreude auf ein nächstes Mal.

Aber wieviele Anbieter sind ganz entgegen unserem Dasein auf Einnahmen, Besucher, Anmeldungen angewiesen?!

Das einzige, was uns alle durch diese Zeit bringt ist – konsumieren und teilnehmen. Die Dinge und die Veranstaltungen, die machbar erscheinen.

Passiert dann gar nichts am 19.09.20?

Doch.

Kerstin und ich sind sowieso immer im Bloggeraustausch und so wird der Tag definitiv mit Bloggerhintergrund stattfinden. Wir werden uns auf alle Fälle treffen, vielleicht mit der Kamera auf Pirsch gehen, vielleicht einen lokalen Anbieter besuchen, vielleicht einfach bei einem Kaffee typische Bloggerprobleme durchhecheln … what ever … auf alle Fälle treffen wir uns ungezwungen in kleiner Runde.

Wenn Du dabei sein möchtest – gib gerne Bescheid. (die Teilnahme ist kostenfrei, weil es sozusagen ein „unorgansiertes lockeres Treffen wird)